Heckengäu für Alle

Laufzeit: Mai 2019 – Oktober 2020

Projektansatz

Projektgruppe Heckengäu-für Alle

Übergeordnetes Projektziel ist es für benachteiligte Menschen Strukturen zu schaffen, um Barrierefreiheit, Teilhabe und Inklusion zu ermöglichen. 

Im Rahmen des Projektes werden spezifische Angebote zur Barrierefreiheit entwickelt und diese mit und in den kooperierenden Kommunen und Unternehmen im Leader Heckengäu Gebiet umgesetzt, damit sozial benachteiligten Menschen gleichberechtigt teilhaben können. Im persönlichen Beratungsgespräch werden die individuellen Bedarfe erfasst und auf dieser Grundlage ein passendes Konzept zur Barrierefreiheit für die jeweilige Kommune bzw. Unternehmen ermittelt. Die Umsetzung erfolgt dann durch Sensibilisierungsworkshops, die von der 1a Zugang Beratungsgesellschaft mbH entwickelt und durchgeführt werden. Die beteiligten Kommunen und Unternehmen werden von der Stiftung Zenit und der 1a Zugang Beratungsgesellschaft mbH in allen Fragen zur Barrierefreiheit und Implementierung der Angebote beraten und begleitet. 

Mit dem Projektvorhaben „Heckengäu für alle“ sollen die Kommunen und Unternehmen für ihr Potential an barrierefreien Zugänge sensibilisiert werden.

Ziel des Projekts

  • Konzipierung und Umsetzung von Sensibilisierungsworkshops, um barrierefreie Zugänge in der LEADER Heckengäu-Kulisse zu schaffen
  • Entwicklung eines Handlungsleitfadens, in welchem Wege in die Barrierefreiheit aufgezeigt werden
  • Entwicklung eines Filmes, welcher das innovative und inklusive LEADER-Projekt visualisiert
  • Quartalsweise Berichterstattung anhand eines Newsletters
  • Vernetzung und Ausbau der Netzwerke mit dem ländlichen Raum

News

Informationen zum Projekt für den Berichtszeitraum von Projektstart (Mitte Mai) bis Mitte August 2019 können Sie im 1. Newsletter nachlesen.

 

Informationen zum Projekt für den Berichtszeitraum von Mitte August bis Mitte November 2019 können Sie im 2. Newsletter nachlesen.

 

Informationen zum Projekt für den Berichtszeitraum von Mitte November 2019 bis Mitte Februar 2020 können Sie im 3. Newsletter nachlesen.

Informationen zum Projekt für den Berichtszeitraum von Mitte Februar bis Mitte Mai 2020 können Sie im 4. Newsletter nachlesen.

Am 09.09.2020 fand in Neuhengstett ein Sensibilisierungsworkshop statt. Über den Workshop wurde ein Zeitungsartikel am 10.09.2020 im Schwarzwälder Boten veröffentlicht.

 

 

 

Projektpartner

  • Projektträger ist das Landratsamt Böblingen
  • Projektleitung ist die Stiftung Zenit und wird bei der Umsetzung von der 1a Zugang Beratungsgesellschaft mbH unterstützt

Das Projekt wird in Kooperation mit derzeit neun Kommunen und einem Unternehmen im LEADER-Heckengäu Gebiet umgesetzt.

Projektförderung

Das inklusive Teilhabeprojekt wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER): Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

 

Förderung durch ELER und LEADER

Ihre Ansprechpartnerin

Marie Digel

Referentin für gleichberechtigte Teilhabe
m.digel@stiftung-zenit.org

Telefon: 07034 / 27041-165